Infos:

Die erfolgreiche Erstellung von 360º-Panoramatouren erfordert ein hohes Maß an Abstimmung der aufeinander bezogenen Arbeitsschritte Fotoaufnahmen und Tourerstellung. Als erster von Google zertifizierter Fotograf in Marburg habe ich für meine Kunden bereits viele interaktive 360º-Projekte erfolgreich umgesetzt: von kleinen Panoramatouren mit 5 Panoramastandpunkten bis hin zu einer Panoramatour mit über 400 Panoramastandpunkten*. Mehr als 25 Jahre Erfahrung als Agenturfotograf bilden dabei eine solide fotografische Grundlage. Als Ihr Ansprechpartner und ausführender Fotograf in einer Person setze ich Ihr Projekt gemäß unserer Absprachen zuverlässig und kompetent um. Eine Auswahl meiner virtuellen Rundgänge finden Sie auf meinen Referenzseiten. 


(*) nach Angaben von Google eine der größten Panoramatouren Deutschlands.

www.michael-droese.de     

Häufig gestellte Fragen (FAQs):

  • Was kosten die Aufnahmen und fallen regelmäßige Kosten oder Folgekosten an?
    • Google stellt die entsprechenden Serverdienste kostenfrei zur Verfügung. Für die Aufnahmen berechne ich einmalig ein pauschales Foto-Honorar, das in vielen Fällen steuerlich absetzbar ist. Meine Honorare für kleinere und mittlere Projekte entnehmen Sie bitte dieser Seite. Mit größeren Objekten habe ich viel Erfahrung und erstelle Ihnen hierfür gerne ein schriftliches Angebot. Innerhalb Marburgs berechne ich keine Anfahrtskosten.  
  • Können Privaträume oder sensible Bereiche auch von den Aufnahmen ausgenommen werden? Muß mein gesamtes Unternehmen abgebildet werden?
    • Selbstverständlich können Sie mir vorab oder spätestens bei den Aufnahmen Räume nennen, die von vornherein überhaupt nicht betreten oder abgebildet werden sollen. Sensible Dokumente entfernen Sie bitte vor den Aufnahmen. Zusätzlich werde ich in der Nachbearbeitung Gesichter von Personen (und falls sichtbar Autokennzeichen) unkenntlich machen. Die abzubildenden Räume müssen direkt miteinander verbunden und vom Eingang aus erreichbar sein. Ausnahmen hiervon bilden Objekte mit mehreren Etagen (siehe bitte nächste Frage)
  • Was ist eine „Multifloor-Tour“?
    • Objekte mit mehreren Etagen lassen sich in einer von Google sogenannten „Multifloor-Tour“ abbilden. Die Besonderheit besteht darin, dass die einzelnen Etagen nicht miteinander verbunden sein müssen, sondern stattdessen in der virtuellen Tour über ein Aufzugssymbol angesteuert werden können. Ein Beispiel einer solchen Multifloor-Tour mit Aufzugssymbol von mir finden Sie hier.
  • Wie kann ich die Räumlichkeiten auf die Aufnahmen vorbereiten und wie kann ich allgemein zur reibungslosen Abwicklung der Aufnahmen beitragen?
    • Die 360º-Panoramatechnik zeigt alles, was während der Aufnahmen von dem jeweiligen Kamerastandpunkt aus zu sehen war, auch später in der fertigen virtuellen Tour. Deshalb sollten vorab alle nicht für die Öffentlichkeit gedachten Gegenstände, Schriftstücke usw. entfernt werden. Vor dem Aufnahmetermin erhalten Sie von mir eine E-Mail mit weiteren bewährten Optimierungsvorschlägen. Obwohl ich die Gesichter eventuell ins Bild geratener Personen im Nachhinein unkenntlich mache, empfehle ich, mit mir einen Aufnahmetermin außerhalb der Öffnungszeiten zu vereinbaren. Sollten das nicht möglich sein, oder wünschen Sie explizit die Anwesenheit von Gästen beziehungsweise Kunden, empfehle ich, diese über die Aufnahmen zu informieren. Auch in diesem Fall werde ich die Gesichter dieser Personen - unter anderem auf Grund der Vorgaben von Google - unkenntlich machen.

_____________________________________________________________

weitere Inhalte:

_________________________________________________________________________________

Verein

der Fotojournalistinnen

und Fotojournalisten e.V.

Copyright © Michael Droese 2020

OK

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie meine Datenschutzerklärung für Details.